Sie kommen ursprünglich aus Bayern, sind beruflich international unterwegs – und haben sich für ihr vielleicht ambitioniertestes Vorhaben Schleswig und die Schleiregion ausgesucht: Lars Holger Engelhard und seine Frau Stefanie wollen die Wasserstofftechnologie für den Bau umweltfreundlicher Fähren nutzen. Ihr Projekt "Schleiboote" hat innerhalb kürzester Zeit eine derartige Dynamik entwickelt, dass aus dem Konzept bereits ein 15 Millionen Euro schwerer Businessplan erwachsen ist. Und wenn alles glatt läuft, wird demUnternehmer Ehepaar schon bald ein renommiertes Forschungsinstitut als Kooperationspartner zur Seite stehen – das der Region eine Menge hochqualifizierter Arbeitsplätze bescheren dürfte.

Wasserstoff Brennstoffzellen elektrisch autonom Kleinfähren Fähren
Veröffentlicht am: 
Samstag, 01. August 2020